Diversified Industries

SAP-Support: Können Sie es sich leisten, nach Wichtigkeit statt Dringlichkeit zu priorisieren?

Wichtigkeit vs. Dringlichkeit

Dass die IT-Abteilung in einem Unternehmen überwiegend mit Supportaufgaben beschäftigt ist, bildet auch heute noch eher die Regel als die Ausnahme. Vom Anwendersupport („Mein Internet geht nicht!“) über die Bereitstellung von IT-Services bis hin zur Erweiterung von Kernsystemen wie dem ERP reicht die Bandbreite der täglichen Pflichten. Die zeitgerechte Umsetzung geschäftskritischer Innovationsprojekte bleibt deshalb oft auf der Strecke. Die Priorisierung solcher Themen im Alltag ist bei vielen Managern häufig durch die Dringlichkeit des Supports geprägt. Dabei ziehen geschäftskritische Projekte oft den Kürzeren.

Der Spagat

Ein Blick auf die Realität zeigt, wie Unternehmen versuchen, diesen Spagat zu schaffen: Für den Betrieb eines vollständigen SAP ERP mit vollem Funktionsumfang von Finanzen/Controlling bis hin zu Logistik benötigt ein Unternehmen durchschnittlich drei Experten, um alle Spezialanwendungen durch das nötige Wissen abzudecken. Um krankheits- oder urlaubsbedingte Abwesenheiten zu überbrücken, sind die Positionen doppelt zu besetzen. Darüber hinaus müssen wichtige Projekte umgesetzt werden. Das führt zum Ressourcenengpass. Als Folge werden strategisch wichtige Projekte häufig unterbrochen, um den dringlichen Supportthemen gerecht zu werden.

FIT AMS

Eine sinnvolle Alternative bietet Freudenberg IT mit dem FIT AMS Service. Damit erhalten Unternehmen professionellen und zuverlässigen SAP-Support durch langjährig erfahrene Experten und profitieren gleichzeitig von maximaler Flexibilität und Skalierbarkeit der Leistungen. Ihre wertvollen Ressourcen können sie damit dort einsetzen, wo sie am meisten benötigt werden – beispielsweise in IT-Projekten, die für Effizienzsteigerungen und Wachstum des Geschäfts sorgen. Und was den dringlichen Support angeht: Da können Sie sich ganz auf uns verlassen!

Related

Schreibe einen Kommentar