Brownfield-Migration: Syntax unterstützt Franz Schabmüller Firmengruppe bei erfolgreichem Umstieg auf SAP S/4HANA

  • Mit Höchstgeschwindigkeit zur neuen Version – Projekt lief „wie am Schnürchen“
  • Syntax überzeugt mit SAP-Kompetenz, Industrie-Know-how und pragmatischem Auftreten auf ganzer Linie

Weinheim, 5. Dezember 2022 — Syntax, global agierender IT-Dienstleister und Managed Cloud Provider, hat die Franz Schabmüller Firmengruppe beim Umstieg auf SAP S/4HANA unterstützt: Mit der erfolgreichen Brownfield-Conversion legte die Automotive-Gruppe den Grundstein für die technologische Zukunftsfähigkeit. Das Upgrade auf die neue Version wurde nötig, weil verschiedene Funktionen für SAP ECC nicht mehr entwickelt wurden und das System sich zunehmend als Innovations- und Performance-Bremse darstellte. Dank des erfolgreichen Umstiegs hat die Firmengruppe jetzt eine schlanke, mit wenig Aufwand zu steuernde Standardplattform und ist in der Lage, Synergien zu nutzen, von den Weiterentwicklungen sowie Standardfunktionen in S/4 zu profitieren und selbst neue Funktionalitäten umzusetzen. Auch die gewünschte Einführung von Fiori ist gelungen, und es entstehen kontinuierlich entsprechende Apps.

Bedürfnisse eines mittelständischen Unternehmens

Syntax konnte sich gegen verschiedene Wettbewerber durchsetzen und wählte mit einer Brownfield-Conversion den optimalen Ansatz für den Umstieg der Franz Schabmüller Firmengruppe auf S/4HANA. „Syntax hatte sofort verstanden, was wir wollen, was zu uns passt und was wir ressourcenmäßig leisten können“, betont Alexander Krassler. Denn in erster Linie ging es der Automotive-Gruppe darum, mit S/4HANA ein stabiles Fundament für die Zukunft zu legen. „Alles in allem hat Syntax ein sehr attraktives Angebot für den Umstieg auf S/4HANA geschnürt, inklusive einem ersten Einstieg in die Fiori-Welt – und uns mit seiner SAP-Kompetenz, dem Industrie-Know-how und dem pragmatischen Auftreten auf ganzer Linie überzeugt.“

Bis zum Go-live in einem halben Jahr

Das Projekt begann mit einem Kick-off und dem anschließenden Aufbau des Sandbox-Systems. „Parallel mussten wir, um S/4HANA zu entsprechen, noch die neue Business-Partner-Logik einführen. Das hat Syntax komplett übernommen“, erklärt Alexander Krassler, Geschäftsführer der fresh IT, dem internen IT-Dienstleister der Franz Schabmüller Firmengruppe und des Mutterunternehmens FRAMOS Holding. Für das aufwendige Testen im Rahmen der Umstellung und der S/4HANA-Brownfield-Conversion holte das IT-Team die Fachbereiche mit ins Boot – die Experten für die jeweiligen Prozesse. Und auch zwischenzeitliche Hürden wie ein Systemumzug in ein neues, ungenattetes IP-Netzwerk und nicht kompatible Plug-ins sowie Drittanbietersoftware konnten die Partner nicht vom Kurs abbringen. „Das hat uns drei Wochen gekostet und uns ausgerechnet in die Jahresabschlussphase gedrängt. Syntax hat aber super reagiert, ist mit uns in die Bresche gesprungen und uns wirklich sehr, sehr flexibel entgegengekommen, damit sich der Go-live nicht noch weiter verzögert – dabei hatten sie mit den Problemen überhaupt nichts zu tun“, so Alexander Krassler. So konnte der S/4HANA-Umstieg schon ein halbes Jahr nach dem Kick-off stattfinden.

S/4HANA-Migration lief wie am Schnürchen

Die Erfolgsfaktoren in diesem Projekt waren die pragmatische, ehrliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit Syntax sowie die Entscheidung für ein klar umrissenes, gut umzusetzendes Projekt. Bei der Franz Schabmüller Firmengruppe steht nach der erfolgreichen S/4HANA-Transformation nun das Ausschöpfen der Potenziale der neuen Plattform und von Fiori im Vordergrund. Alexander Krassler resümiert: „Der S/4HANA-Umstieg lief in Zusammenarbeit mit Syntax wie am Schnürchen. Wenn es in einem solchen Projekt keine hoch spannenden Momente und Eskalationen gibt, dann spricht das für sich. Ich würde die Brownfield-Conversion wieder genauso machen – natürlich mit Syntax.“

Über die Franz Schabmüller Firmengruppe:

Die familiengeführte Franz Schabmüller Firmengruppe entstand am 01.01.1978 und besteht aktuell aus neun operativ tätigen Firmen (Schabmüller Automobiltechnik GmbH, MONTES GmbH & Co. KG, ZBG Zerspanungstechnik Bruck GmbH, ZMT Automotive GmbH & Co. KG, WELCO GmbH & Co. KG, FS Technologies GmbH & Co. KG, MONTES Hungária Kft., FS Metalltechnik GmbH & Co. KG und fresh IT GmbH). Die Franz Schabmüller Firmengruppe beschäftigt derzeit rund 1.100 Mitarbeiter an den Standorten Ingolstadt, Großmehring, Bruck i.d.OPf., Wackersdorf, Fürth, Hohenbrunn und Györ/Ungarn. 

Die Unternehmensgruppe ist in erster Linie im Zulieferseriengeschäft beheimatet und hat sich auf die Zerspanung von Bauteilen fokussiert. Produziert wird überwiegend auf teil- und voll automatisierten Produktionsanlagen für die Automobil- und Motorradindustrie. Darüber hinaus beinhaltet das Portfolio der Gruppe neben dem Veredeln von Oberflächen in Designqualität auch den Werkzeug- und Anlagenbau sowie Logistik-, Montage- und Qualitätsdienstleitungen. Die Kunden des Unternehmens sind überwiegend die namhaften Premium-OEMs und deren First-Tier-Supplier.

Syntax Logo

Syntax

Matthias Weber
Marketing Alliance
[email protected]

Dr. Haffa & Partner GmbH

Axel Schreiber, Philipp Moritz
Karlstraße 42
80333 München
www.haffapartner.de
[email protected]
Fon: + 49 89-993191-0

SAP Gold Partner Syntax Logo
Zertifierter SAP Berater Logo
Microsoft Solutions Partner, Palatin Cloud Computing Insider Award
SAP Consulting AMS Champion Siegel