Technische bewertung der SAP umgebung AWS Migration

SAP on AWS Migration: Wie Sie sich auf ein Technical Assessment vorbereiten

Eine SAP on AWS Migration mag auf den ersten Blick beängstigend erscheinen, aber mit der richtigen Vorbereitung und dem richtigen Team können Sie Ihr Ziel reibungslos erreichen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie sich auf das Technical Assessment für die AWS-Migration vorbereiten und wie Sie den Umzug in die Cloud erfolgreich meistern.  

Analysieren Sie Ihre bestehende ERP-Landschaft 

Der erste Schritt auf dem Weg zu einer erfolgreichen SAP on AWS Migration besteht darin, die Geheimnisse Ihrer bestehenden ERP-Landschaft zu lüften. Dazu gehört eine gründliche Bestandsaufnahme der aktuellen Systemauslastung, einschließlich CPU, Speicherverbrauch und genutzter Anwendungen. Diese Kennzahlen zeigen Ihnen, welche Kapazität Ihr bestehendes System hat und wie hoch der Ressourcenbedarf in Ihrer neuen AWS-Umgebung sein wird.  

Das Ziel (AWS) ist klar, aber der Weg dorthin und die empfohlenen Methoden können unterschiedlich sein. Das AWS Migration Technical Assessment hilft Ihnen herauszufinden, ob für Ihre Umgebung eine relativ einfache „Lift and Shift“-Migration ausreicht oder ob Sie eine komplexere Brownfield-Migration auf SAP S4/HANA und AWS benötigen. 

Das Technical Assessment analysiert auch den Reifegrad Ihres SAP-Projekts. Dies beinhaltet eine Bewertung Ihrer Account-Strategie, Ihrer Namenskonventionen und Ihres Sicherheitsstatus. Wichtig ist, dass Sie wissen, wie Ihre Daten aktuell über verschiedene Bereiche wie Sicherheit, Finanzen oder Konnektivität verteilt sind. 

SAP S/4HANA: Einführung und Hyperscaler-Migration 

Einer der häufigsten Gründe für eine Migration ist die Umstellung auf SAP S/4HANA, die neueste Generation der ERP-Software von SAP. SAP S/4HANA erfordert häufig Anpassungen der Infrastruktur und Datenbank-Upgrades, die die Möglichkeiten der vorhandenen Hardware übersteigen. Viele Unternehmen, die auf SAP S/4HANA umsteigen wollen, wenden sich daher an große Cloud-Anbieter wie AWS, sogenannte Hyperscaler, deren Services massiv skaliert werden können. 

In diesem Szenario sollte der Fokus darauf liegen, die Skalierungsmöglichkeiten von AWS zu evaluieren. Eine der zentralen Fragen ist dabei, wie einfach Ressourcen wie CPU, Arbeitsspeicher oder Datenspeicher skaliert werden können, um den Anforderungen von SAP S/4HANA gerecht zu werden. Bei entsprechendem Bedarf können AWS-Services wie Amazon EC2, Amazon RDS for SAP HANA oder Amazon Aurora for SAP in Betracht gezogen werden, die skalierbare Infrastrukturoptionen bieten.

SAP-Migration in einer Multi-Workload-Umgebung 

Wenn SAP nur ein Teil einer größeren IT-Landschaft ist, muss die Migrationsplanung eine nahtlose Integration in die bestehende Cloud-Umgebung gewährleisten. Nutzt Ihr Unternehmen bereits Plattformen wie AWS für verschiedene Workloads, liegt die Priorität auf der reibungslosen Migration von SAP in diese Umgebung. Dies erfordert Erfahrung sowohl mit SAP- als auch mit Cloud-Plattformen, um eine harmonische Koexistenz und minimale Beeinträchtigung geschäftskritischer Systeme zu gewährleisten.  

Das AWS Migration Technical Assessment umfasst in diesem Fall die Überprüfung der aktuellen AWS-Architektur, die Definition einer klaren Integrationsstrategie für SAP und die Bewertung der Datenintegrationsanforderungen mit AWS-Services wie Amazon S3 und AWS Glue. Ein sicheres Identitäts- und Zugriffsmanagement (IAM) für SAP-Systeme sowie die Netzwerkintegration durch VPC-Konfigurationen und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen sind hier entscheidend. 

Hochverfügbarkeit, Load Balancing, Backup und Disaster Recovery sollten in der integrierten Umgebung evaluiert und umfangreiche Integrationstests durchgeführt werden. Change Management, Dokumentation und kontinuierliche Leistungsoptimierung stellen sicher, dass alle Systeme harmonisch zusammenarbeiten. Weitere wichtige Faktoren sind Anwenderschulung und -support, Kostenmanagement und Business-Continuity-Planung. Eine erfolgreiche Integration, die sich an den Unternehmenszielen orientiert und Beeinträchtigungen minimiert, hängt auch von der Qualität der Zusammenarbeit zwischen SAP- und AWS-Experten ab. 

Darüber hinaus sind die komplexen Abhängigkeiten zu berücksichtigen, die häufig zwischen SAP und anderen Komponenten wie Datenbanken, Middleware und Anwendungen von Drittanbietern bestehen. Nicht zu unterschätzen ist auch die Bedeutung umfassender Tests auf Basis der AWS-Sicherheitsstandards, die Integration, Performance und Benutzerakzeptanz abdecken.  

Migration SAP on AWS unternehmensziele richtig definieren

Nutzen Sie Chancen zur Kostenoptimierung  

Das Technical Assessment für eine SAP on AWS Migration ist eine einmalige Gelegenheit, Möglichkeiten zur Kostenoptimierung zu identifizieren. Bei der Festlegung eines kosteneffizienten Migrationspfades sollten sowohl die aktuelle Nutzung als auch zukünftige Szenarien berücksichtigt werden. 

Wichtig ist, sowohl den Ist-Zustand als auch den Soll-Zustand nach der Migration genau zu definieren. Einer der Vorteile einer Migration zu AWS ist die Flexibilität, die AWS im Vergleich zu lokalen Servern bietet. Ihre Server müssen nicht rund um die Uhr verfügbar sein. Sie können Betriebszeiten festlegen, z. B. während der normalen Arbeitszeiten, was die Kosten erheblich senkt. 

Auch Ihre Ziele und Pläne für die Zukunft können zur Kostenoptimierung beitragen. Mit AWS können Sie beispielsweise Ressourcen nach Bedarf skalieren. Das bedeutet, dass Sie Ihre Migration nach dem Motto „Think Big!“ planen können, aber neue Ressourcen erst dann bereitstellen, wenn sie benötigt werden. Dies kann zu weiteren Kosteneinsparungen führen, weil Sie nur für das bezahlen, was Sie tatsächlich nutzen. 

Das AWS Migration Technical Assessment kann daher auch als Plattform dienen, auf der Strategien zur Kostenoptimierung Ihrer SAP on AWS Migration diskutiert und definiert werden. Durch die Gegenüberstellung des aktuellen und zukünftig erwarteten Ressourcenbedarfs und den Abgleich von Zielen und Zukunftsplänen können Sie eine kosteneffiziente Strategie für Ihre Migration entwickeln. 

Bringen Sie die richtigen Leute an den Tisch 

Der Erfolg einer SAP on AWS Migration ist untrennbar mit der gemeinsamen Arbeit eines interdisziplinären Expertenteams verbunden. Die IT-Verantwortlichen spielen bei der Koordinierung der Migration eine zentrale Rolle. Um mögliche Fallstricke zu vermeiden, ist es jedoch wichtig, weitere Stakeholder frühzeitig in das Projekt einzubinden. Insbesondere Sicherheitsexperten können einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung des Datenflusses und der Zugriffsintegrität Ihrer Systeme leisten. Viele Unternehmen machen den Fehler, diese Experten nicht rechtzeitig einzubeziehen und die Auswirkungen zu unterschätzen. Dies kann dazu führen, dass während der Migration unvorhergesehene Sicherheitslücken entstehen, die sensible Daten und die Systemintegrität gefährden. 

Ebenso können Controller helfen, die finanziellen Auswirkungen der Migration besser zu verstehen und zu steuern. Werden sie nicht frühzeitig in die Planung einbezogen, kann dies unvorhergesehene Kostenüberschreitungen oder falsche Budgetentscheidungen zur Folge haben. Sind sie dagegen von Anfang an Teil des Teams, ist gewährleistet, dass die Migration innerhalb des Budgetrahmens bleibt und mit der Finanzstrategie des Unternehmens übereinstimmt. Durch die Zusammenarbeit dieser Experten und ihre frühzeitige Einbindung entstehen Synergien, die dazu beitragen, Risiken und Beeinträchtigungen zu minimieren, den Ablauf der SAP on AWS Migration reibungsloser zu gestalten und den Projekterfolg zu sichern. 

Early Watch Report nicht vergessen! 

Der Early Watch Report ist eine wesentliche Voraussetzung für das Technical Assessment, das einer  SAP on AWS Migration vorausgeht. Dieses Standard-Tool zur Performance-Analyse von SAP-Plattformen gibt Aufschluss über den technischen Zustand der Plattform, einschließlich Datenbank, Anwendungen und Sicherheitsstatus. Leider unterschätzen manche Kunden die Bedeutung dieses Berichts oder wissen nicht, dass er existiert.  

Unter Umständen wird er übersprungen, weil nicht genügend Ressourcen zur Verfügung stehen oder weil man fälschlicherweise davon ausgeht, dass die SAP-Umgebung bereits optimiert ist oder eventuell auftretende Probleme schon irgendwie gelöst werden. Es kann auch sein, dass keine Analyse durchgeführt wird, weil Dritte oder vertrauenswürdige Partner die SAP-Plattform verwalten und kein direkter Zugriff auf die Plattform erforderlich ist. Manchmal werden auch Vertraulichkeits- oder Kostengründe angeführt. 

Unabhängig davon ist es für Kunden immer wichtig, diesen Bericht zu erstellen, da er wertvolle Informationen über die Performance und Stabilität ihrer SAP-Systeme liefert und dazu beiträgt, potenzielle Probleme, die eine reibungslose Migration behindern könnten, frühzeitig zu erkennen. 

Der Early Watch Report kann beispielsweise auf Engpässe in der Datenbankleistung, suboptimale Anwendungskonfigurationen oder Sicherheitslücken in der SAP-Umgebung hinweisen. Werden diese Probleme bereits in der Planungsphase der Migration berücksichtigt, können notwendige Anpassungen vorgenommen werden, um den Erfolg der Migration sicherzustellen. 

Beauftragen Sie ein Expertenteam 

Eine SAP on AWS Migration ist zwar komplex, kann aber durch die Unterstützung eines professionellen und erfahrenen Teams, das Sie durch die wichtigsten Schritte führt und Sie bei der Wahl der geeigneten Methoden berät, erheblich vereinfacht werden. Die technische Bewertung Ihrer SAP-Umgebung hilft Ihnen, Ihre Bedürfnisse im Vorfeld der Migration zu ermitteln und mögliche Hindernisse zu vermeiden. 

Syntax hat seine Kompetenz in diesem Bereich in zahlreichen erfolgreichen Migrationsprojekten unter Beweis gestellt. Unsere Experten haben ein offenes Ohr für alle Fragen rund um die SAP on AWS Migration und unterstützen Sie gerne bei der Durchführung eines Technical Assessments zur Vorbereitung Ihres Migrationsprojektes. 

Sprechen Sie
mit unserem Experten!
Peter Schmidt Managed Cloud Beratung
Peter Schmidt
Director
Business Development
Public Cloud
Email schreiben
+49 173 305 8648
Weichenstellun SAP on AWS migration

Whitepaper

Ausgewählte Posts

SAP Trends in der Fertigung

Welche SAP-Trends 2024 in der Fertigung den Ton angeben

Trends für die digitale Fertigung 2024

Diese Themen bestimmen die digitale Fertigung 2024

Diese Cloud-Trends werden 2024 wichtig

Diese Cloud-Trends werden 2024 wichtig

SAP Gold Partner Syntax Logo

Syntax AWS Premier Consulting Partner Siegel