Modern Collaboration

Dynamische Märkte und ein immer rasanterer Innovationszyklus erfordern eine flüssige und effiziente Zusammenarbeit von Mitarbeitern. Dieser Herausforderung müssen sich Unternehmen stellen. Die Basis dafür bilden Collaboration Services wie Microsoft Teams und Microsoft SharePoint. Die Lizenzen für diese Software finden sich daher inzwischen nahezu in jeder Organisation.

Collaboration Services richtig einsetzen – Potenziale von Microsoft 365 nutzen

Oftmals gelingt es jedoch trotzdem nicht, deren Potenziale zu heben. Zu den Ursachen gehört meist ein löchriges Gesamtkonzept. Denn neben der Bereitstellung von Lizenzen an die Anwender, müssen diese die Möglichkeit bekommen, sich an neue Arbeitsweisen gewöhnen und die Einsatzmöglichkeiten der Tools kennenlernen zu können. Zusätzlich sind unternehmensspezifische Richtlinien, strukturelle Vorgaben und ein durchdachtes Lifecycle- und Governance-Konzept erforderlich. Andernfalls hat das absehbare Chaos mit einer gut strukturierten Informationsumgebung so wenig gemein wie ein verwilderter Garten mit einem englischen Rasen.

collaboration-services-richtig einsetzen

Vom Wildwuchs zur Kulturlandschaft – mit Syntax

Die Einführung von Collaboration Services erfordert eine tiefgreifende technische Expertise gepaart mit einem transparenten und fundierten Einführungskonzept, das die individuellen Anforderungen jeder Organisation berücksichtigt. Ganz besonders gilt das für die erfolgreiche Umsetzung einer Microsoft 365-Umgebung. Nur so lässt sich die angestrebte Nutzung erreichen und durch entsprechende User-Adoption das volle Potenzial der zur Verfügung gestellten Tools nutzen.

Als langjährig erfahrener IT-Dienstleister für die mittelständische Fertigungsindustrie, Microsoft Gold Partner für Cloud Productivity und Experte für Collaboration Services unterstützt Syntax Unternehmen auf ihrem Weg vom Wildwuchs hin zur Kulturlandschaft: von der Beratung über die Konzepterstellung bis hin zu Migration und Betrieb eines soliden Systems für Collaboration Services. Dazu gehört auch die Gestaltung von Schnittstellen zum CRM- und ERP-System, um diese Daten ebenfalls in Workflows und ein Mitarbeiterportal einzubeziehen.

Bessere Collaboration Services = Mehr Erfolg

Mit einer gut strukturierten Plattform für die Zusammenarbeit profitieren Unternehmen von vielen Vorteilen: Daten und Dateien lassen sich schneller auffinden und austauschen – ganz ohne Versionschaos. Gekoppelt mit Kommunikationstechnologien von E-Mail über Chat bis hin zur Videotelefonie gelingt eine team-, standort- und zeitunabhängige Kultur der Zusammenarbeit. Collaboration Services machen nicht nur die Arbeit Ihres Teams bequemer, sondern bringen oftmals auch Kostenvorteile mit sich. Durch die Integration aller Kanäle sowie die Bereitstellung von Daten aus dem CRM- oder ERP-System lässt sich eine Arbeitsumgebung schaffen, die den Arbeitsalltag effizienter macht. Und einfacher.

Sprechen Sie mit unserem Experten!
Constantin Klein
Global Product Manager
E-Mail schreiben
+49 6201 808 565